Neuigkeiten...

Das neue Seelentium-Wochenprogrammist da! Veranstaltungen, Kurse u.v.m.

 

Informieren Sie sich tagesaktuell über die Veranstaltungen in und rund um Lamprechtshausen auf dem Veranstaltungskalender!

 

 

 

 


Lamprechtshausen-Arnsdorf... die "Stille Nacht Gemeinde"

Die neuen Blätter der Stille Nacht Gesellschaft!


„Blätter der Stille Nacht Gesellschaft“ 2016 erschienen


Die Odyssee der Gitarre, das Studium Joseph Mohrs,
der älteste Textdruck des Lieds…

Pünktlich zu Beginn des Advents sind die neuesten „Blätter der Stille Nacht Gesellschaft“ erschienen: Ihre 55. Ausgabe wurde in ganz Europa verteilt und weltweit u.a. in die USA und China versandt: Die neueste Ausgabe der Zeitschrift hat eine Auflage von 5.000 Exemplaren und bringt aktuelle Informationen aus der ganzen Stille-Nacht-Region Salzburger Land, Oberösterreich, Bayern und Tirol. Sie wird in den Museen, Tourismusverbänden und Gemeindeämtern der Stille-Nacht-Gemeinden an Interessierte abgegeben.

Drei ganz neue Beiträge aus der Forschung befassen sich mit „Die Odyssee der Mohr-Gitarre“ (in deutsch und englisch, Anna Holzner, Hallein), „Joseph Mohr und sein Studium in Salzburg“ (Josef Hohenleitner, Seeon) und „Der erste Stille-Nacht-Textdruck von Joseph Greis in Steyr“ (Michael Neureiter, Bad Vigaun). Dazu kommen Beiträge über die neuen „Stille-Nacht-Trägergemeinden“ Hintersee und Hippach, eine Übersicht über die Stille-Nacht-Museen und ihre Öffnungszeiten sowie ein aktueller Terminkalender…

Hier finden sie bereits die Online Version als PDF zum Download: Stille Nacht Blätter

Die neue Ausgabe der „Blätter“ wird bei Anforderung kostenlos zugestellt. Sie liegt dieser Medieninfo als pdf bei, Texte und Bilder können angefordert werden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Lamprechtshausener Dorfadvent 2016

Herzlich willkommen beim Lamprechtshausener Dorfadvent 2016!
Hier finden sie alle Termine und Programminhalte unserer Adventveranstaltungen...
wir freuen uns auf sie!


 

14.12.2016: Musical "Scrooge" der MHS Lamprechtshausen


   

SEELENTIUM - Wochenprogramm

DruckenE-Mail




Das SEELENTIUM - Wochenprogramm mit Veranstaltungshinweisen,
Freizeittipps und Aktionen in der SEELENTIUM-Region
zum Download:

Programm (als pdf zum Download) vom: 

KLICK: --> 5. Dezember bis zum 11. Dezember 2016

Advent am See, am Moor, im Märchenwald und bei F.X. Gruber...
Das Seelentium Wochenprogramm!

Auch wenn uns die ersten beiden Adventwochenenden schon jede Menge wunderschöner Adventerlebnisse beschert haben, so gilt doch der dritte Advent als der Höhepunkt der Vorweihnachtszeit in der Wohlfühlregion Seelentium. Am Geburtsort von Franz Xaver Gruber in Hochburg-Ach finden das Historienspiel und der Handwerksmarkt statt, der Holzöstersee erstrahlt beim Advent am See im Licht tausender Lampen und die Burgweihnacht in Burghausen sorgt für ein ganz besonderes Erlebnis in der weltlängsten Burg. In St. Georgen kombinieren Sie am besten den entzückenden Advent im Sägewerk Ratkowitsch mit einem Spaziergang zum Sigl-Haus und den dortigen Ausstellungen samt Mitmach-Programmen. In Lamprechtshausen verkürzen so manche Überraschungen beim Dorfadventmarkt die Wartezeit aufs Christkind und am Ufer des Ibmer Heratingersees verspricht der Adventmarkt am Heratingerhof ein besonders romantisches Erlebnis, bei dem auch Pferdefreunde auf ihre Rechnung kommen. Tradition hat auch schon das Punsch- und Glühweinfest der Feuerwehr Moosdorf, diesmal gibt es sogar einen kleinen Standlmarkt vor dem Feuerwehrhaus.

Märchen für Kinder und Erwachsene werden täglich im Burghauser Märchenwald erzählt. Weihnachtsgeschichten und Weihnachtslieder gibt es auch im KultOs in Ostermiething zu hören, wenn Riccardo di Francesco sein Adventkonzert gibt. Eine Krippenausstellung und ein Adventmarkt umrahmen diesen Auftritt. Am Mittwoch erstrahlen in St. Radegund die Adventlichter am Dorfplatz und am Donnerstag brennen wieder die Feuerkörbe am wohl schönsten Platz über dem Ibmer Moor, in der Jausenstation Seeleiten in Moosdorf. Ein Tipp: Lassen Sie Ihr Auto in Moosdorf stehen und bummeln Sie zu Fuß zum Advent am Moor, die Gesunde Gemeinde Moosdorf startet ihre Wanderung dorthin um 17 Uhr vor dem Gemeindeamt.

Weil wir Ihnen gerade das Wandern schmackhaft machen: am Mittwoch erkundet die Gesunde Gemeinde Eggelsberg mit Wanderführer Alois Kanz den ersten Teil des brandneuen 4-Kirchen-Weges in Feldkirchen, der im Mai 2017 offiziell eröffnet werden wird. Eine sonntägliche Adventwanderung von der Pfarrkirche Geretsberg zur Viperkapelle organisiert das Katholische Bildungswerk. Auch ein Laufprogramm bieten wir diesmal an – allerdings brauchen Sie nicht selbst laufen, das machen schon vielen Perchten, die am Donnerstag ab 16 Uhr durch Mattighofen laufen! Diesen Perchtenlauf können Sie auch gerne mit einem Einkaufsbummel verbinden, die Mattighofener Geschäfte haben ab 10 Uhr geöffnet.

Wir wünschen Ihnen einen ereignisreichen, wunderschön vorweihnachtlichen dritten Advent!
Ihr Seelentium-Team

 

Magazin "Gut gekauft!" - Winter 2016

   

2. Gruber-Mohr-Roas 2016


Von der 2. Gruber-Mohr-Roas, die am 16. Oktober 2016 stattfand, gibt es viel Schönes zu berichten! Zum Einen liegen wir mit 186 gelösten Startbändern weit über dem Teilnehmerstand vom letzten Jahr und auch die Spendensumme von 2.201,29 Euro hat das letztjährige Ergebnis übertroffen!

Initiiert wurde die Gruber-Mohr-Roas von den Tourismusverbänden Lamprechtshausen und Oberndorf mit der Gemeinde Göming. Angefangen hat es mit der Beschilderung des teilweise historischen "Gruber-Mohr-Wegs", der über die drei Gemeindegebiete führt und auf dessen Pfad die beiden Liedschöpfer von "Stille Nacht! Heilige Nacht!" hin- und her gingen, um sich zu besuchen oder gemeinsam zu arbeiten.

Bei strahlendem Sonnenschein und (zu Mittag) fast sommerlichen Temperaturen machten sich die Leute mit den Wanderstecken, den Fahrrädern - ja sogar mit einem 15'er Steyr Oldtimer-Traktor auf den Weg, um sich für den guten Zweck zu bewegen.

Am Nachmittag fand dann die Schlussverlosung auf dem Gemeindeplatz in Göming statt. Auf ihre charmante Art moderierte Lisa Santner vom ORF Radio Santner die Übergabe der schönen Erlebnis-Preise - musikalisch umrahmt vom "Göminger Trio" - den Zwillingen Katharina & Florian Költringer und Johannes Pabinger.

Zu gewinnen gab es heuer mehrere Top-Preise! 
Aus Oberndorf wurden folgende Preise vom Tourismusverband gesponsert:
Die Honky-Tonk Eintrittsbänder & Abendessen im Vino-Rosso für 4 Personen gewann Frau Bauerstatter aus Göming. Ein tolles Neujahrs-Paket für 4 Personen mit Bewirtung auf der Galerie ging an Frau Monika Furtner aus Arnsdorf und der prall gefüllte "Strizi-Rucksack" mit 4 Tickets für die Historienspiele in Oberndorf & Laufen - verbunden mit einer Adventjause gewann Manuela Schaufler aus Oberndorf.

Auch die Preise aus Göming waren wieder liebevoll gestaltet! Zwei Picknick-Körbe mit wunderbaren Inhalten - wie z.B. dem Hochzeitsweinen & erlesenen Schokoladen, einer Uhr der Firma Kserer, Picknickgeschirr- und Gläser und Tickets für Spezialführungen im Hochzeitsmuseen gingen an Familie Höfer aus Göming und Fräulein Christian Fersterer aus Arnsdorf.

Vom Tourismusverband Lamprechtshausen ging der "bierige" Sonderpreise an Eduard Fersterer aus Göming: Ein Wellnestag im Landhotel Moorhof - ein tolles Hotel in Dorfibm in der Wohlfühlregion Seelentium - das ein "Bier-Bottich-Bad" und ein 4-gängiges Menü mit Bierverkostung enthält. Der Hauptpreis stand unter dem Motto "Moor, Mohr & More" und kam auf einem Reisigbesen daher... Eine exklusive - mystische - Nachtwanderung für 10 Personen im Vogelparadies Weidmoos - verbunden mit einer romantischen Moorjause bei Kaminfeuer und Kerzenschein und eine Spezialführung im Torf-Glas-Ziegel-Museum. Dazu gab es den Bildband "Geheimnis Moor" und Erkältungsbäder der Firma Sonnenmoor. Dieser Preis ging an Daniela Strasshofer aus Göming!

Der Barbetrag wurde am 18.10.2016 auf das Unterkonto - dem "Gruber-Mohr-Fonds" bei LICHT INS DUNKEL einbezahlt. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und ein riesiges Dankeschön an alle Teilnehmer!

Und hier geht es zur Bildergalerie mit den vielen bunten Eindrücken des wunderbaren Tages:

Bildergalerie (sie verlassen diese Seite und werden weitergeleitet)

 

"Frauenherzen schlagen anders"


Das Gesundheitsförderungsprojekt konzentriert sich auf die Zielgruppe Frauen im Bundesland Salzburg im Alter zwischen 50 Jahren und 75 Jahren in den Stadtteilen Aigen, Gnigl, Parsch und Schallmoos und in der Region Flachgau Nord gibt es Angebote in Bürmoos, Lamprechtshausen und Umland. Gesundheitsfördernde Angebote sollen speziell für diese Alterszielgruppe unter partizipativer Einbindung der BürgerInnen erarbeitet und nachhaltig in der Gemeindestruktur/Regionalstruktur verankert werden. 

Neue Kooperationen und Vernetzungen zwischen Bewohnerservicestellen, Frauengesundheitseinrichtungen, sozialen Einrichtungen und Frauennetzwerken, lokalen Sport-, Kultur- oder Migrantinnenvereinen, sollen initiiert und vernetzt werden. Das Projekt „Salzburger Frauenherzen bewegen sich anders“ begleitet 32 Monate Frauen, um ihren gesundheitsunterstützenden Weg zu finden und zu gehen. Das Projekt endet im August 2018.Das Projekt schließt an Erkenntnisse unterschiedlicher Studien an, welche besondere Belastungen und Gesundheitsrisiken von Frauen im mittleren und höheren Lebensalter aufzeigen.

Auch der massiven und steigenden Betroffenheit von Frauen über 50 Jahren durch Herz-Kreislauferkrankungen will das Projekt ganzheitliche Gesundheitsförderungsansätze entgegenstellen, die neben Aspekten Bewegung auch die Stärkung psychischer, seelischer und sozialer Ressourcen beinhalten. Unterschiedliche Lebenswelten im städtischen und ländlichen Raum, deren Strukturen und Frauennetzwerke, wertzuschätzen und zu bündeln, ganzheitliche Frauenbewegungsprogramme (frauenspezifisch, regional, raumspezifisch und zeitorientiert) gemeinsam gestalten, Anlaufstellen vernetzen und im regionalen Setting nachhaltig verankern, ist uns wichtig.

Eine externe Evaluation erfolgt durch Zentrum für Zukunftsstudien Fachhochschule Salzburg GmbH. Das Projekt wird gefördert durch den Fonds Gesundes Österreich, den Bundessportförderungsfonds und das Land Salzburg. Die Teilnahme für Frauen 50 +  ist daher dankenswerter Weise kostenfrei.

Hier geht es zur Homepage, auf der sie alle Programminhalte
und Kursangebote finden:
www.frauenherzen.at