Neuigkeiten...

Das neue Seelentium-Wochenprogrammist da! Veranstaltungen, Kurse u.v.m.

 

Informieren Sie sich tagesaktuell über die Veranstaltungen in und rund um Lamprechtshausen auf dem Veranstaltungskalender!

 

 

 

 


Lamprechtshausen-Arnsdorf... die "Stille Nacht Gemeinde"

20.04.2018: Laternenwanderung & Lesung „Der Schatz im Moor“


 

21.04.2018: Flohmarkt Elternverein Lamprechtshausen


 

22.04.2018: Tag der offenen Ateliers


Tag der offenen Ateliers, Dorfbeuern, 22. April 2018 von 11-17 Uhr


Zum 2. Mal veranstaltet und organisiert Bildungswerkleiterin und
Künstlerin Ulli Klingseis einen Tag der „Offenen Ateliers“.

Ein kultureller Spaziergang führt diesmal von Breitenlohe über Buchach, Dorfbeuern und hinauf auf den Schönberg. An insgesamt 9 Stationen stellen insgesamt 21 Künstler und Künstlerinnen aus.
Von Papier Installationen, Upcycling bis Kettensägen Künstler, die Bandbreite ist wieder groß und bunt. Auch eine eigene Kinderwerkstatt ist diesmal eingerichtet. Aktives kreativ sein der Kinder ist sehr erwünscht.
Erstmals gibt es auch eine kulinarische Pop-Up Versorgung an verschiedenen Stationen. Vom „Rosen Café“ bis „Wild auf Wild“ sind einige Überraschungen dabei. Die junge „Wimleiten-Musi“ aus Dorfeuern spielt abwechselnd bei allen Stationen auf.

Ein Infostand mit Flyer befindet sich bei der Ortseinfahrt Dorfbeuern.
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

   

Frauenherzen schlagen anders... Veranstaltungen!


Die Aktion "Salzburger Frauenherzen bewegen sich anders" neigt sich langsam dem Ende zu.
Hier die Übersicht über die Veranstaltungen.
Alle Infos zum Projekt können Sie auch unter www.frauenherzen.at nachlesen!

 

SEELENTIUM - Wochenprogramm

DruckenE-Mail




Das SEELENTIUM - Wochenprogramm mit Veranstaltungshinweisen,
Freizeittipps und Aktionen in der SEELENTIUM-Region
zum Download:

Programm (als pdf zum Download) vom:
KLICK: --> Vom 16. April bis zum 22. April 2018

Vom Fassbinden übers Bierbrauen bis zu großen Bieren...
Das Seelentium-Wochenprogramm!

Wissen Sie, wie ein richtiges Fass in Handarbeit entsteht? Johann Niederreiter aus der Ettenau beherrscht das alte Handwerk des Fassbindens und gibt am Samstag einen intensiven Einblick in seine Arbeit. Damit auch der richtige Inhalt in ein gutes Fass kommt, zahlt es sich aus, bei der „Wildshuter Brauwerkstatt“ mit Kreativbraumeister Markus Trinker mitzumachen und am Biergut Wildshut alles übers Bierbrauen zu erfahren. Wie gut dann Biere speziell aus kleinen Privatbrauereien wie etwa von Schnaitl oder dem Wirt z’Ernsting schmecken, dass erleben Sie am Samstag in Neuötting beim grenzübergreifenden Bierfest „Kleine Brauer – Große Biere“. Zuvor werden Sie am Freitag im Gasthof zur Reib in Ach-Wanghausen mit Liedern von Hans Albers verzaubert und der Tittmoninger Colloredomarkt bietet am Wochenende reichlich Gelegenheit, Kunst und Handwerk aus der Region zu erstehen.

Literaturfreunde dürfen sich in dieser Woche nicht nur auf fünf Lesungen im Rahmen des „Bücherparketts“ in der Burg Tittmoning freuen, sie können auch Simon Hadler bei seiner Lesung im Cafe am Bichl zuhören. Kleine Geschichtenfreunde werden sich über die Laternenwanderung am Freitagabend im Vogelparadies Weidmoos freuen, bei der es anschließend die Geschichte „Der Schatz im Moor“ zu hören gibt. Gewandert wird auch am Marien-Wanderweg: das Kulturreferat Geretsberg lädt am Sonntagnachmittag zur gemeinsamen Wanderung ab Gstaig ein.

Auf der Bühne gibt in dieser Woche den „verrückten Professor“ in Tarsdorf und „die Pest in Holzhausen“ im gleichnamigen Theater zu sehen. Wenn Sie schon jetzt für die Adventzeit planen und eine der begehrten Karten für das Hochburger Historienspiel „Die Suche nach der Stillen Nacht“ ergattern wollen, sollten Sie am Samstag, 21. April zwischen 9 und 12 Uhr in den Stiftsgasthof Hochburg-Ach kommen, da beginnt der offizielle Vorverkauf für die meist sehr rasch ausgebuchten Veranstaltungen. Auch mit einer Bilderausstellung können wir dienen: am Wochenende zeigt Paul Kleinlercher seine Werke im Pavillon der Landesmusikschule Mattighofen.

Wenn Sie selbst gerne singen, dann ist das „Offene Singen“ des Innviertler Kulturkreises in Mattighofen genau das Richtige für Sie! Wenn Sie lieber zuhören, empfehlen wir das Neulandler-Konzert „Sterbendig“ im Steinernen Saal des Klosters Raitenhaslach oder das Frühjahrskonzert der Bergknappenkapelle und des Knappenchors in der Mehrzweckhalle Riedersbach. Aus Riedersbach kommt auch der gastronomische Tipp dieser Woche: im Gasthaus Bergmann (Riedersbach 6, Tel. 06277 7881) sind am 21. und 22. April Fischtage angesagt!

Viel Freude beim Fassbinden, Mitsingen oder Wandern … was immer Sie am liebsten machen!
hr Seelentium-Team
Wolfgang Reindl

l 





   

SEELENTIUM Katalog & Gruppenausflugsprogramm


Hier finden sie die gültigen Kataloge und Gruppenausflugsprogramme unserer Tourismusregion SEELENTIUM Wohlfühlregion Oberes Innviertel/Flachgau.

Mit einem Klick auf das jeweilige Bild gelangen sie zum blätterbaren Folder:

  59c843e757


Wenn sie lieber die "Papiervariante" in Händen halten möchten, bitten wir sie um einen kurzen Anruf unter +43 6274 6334 oder ein Email an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , um sich die Exemplare per Post nach Hause zu bestellen.

 

STILLE NACHT ANGEBOTE für Gruppen & Vereine


STILLE NACHT FÜR DIE WELT... AUS ÖSTERREICH!
200-Jahr-Jubiläum eines Welthits - Ideen für Gruppenreisen und Veranstaltungen

Es sind sanfte Töne und tröstende Worte, welche die Herzen berühren: „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ ist ein Lied, dessen Zauber seit 200 Jahren ungebrochen ist. Ein Lied, das Trost verspricht und Hoffnung schenkt. Über die Jahrhunderte hinweg hat dieses Lied Grenzen und Krisen überwunden. Es bringt Menschen unabhängig von Herkunft, Alter oder Religion zusammen und es verbindet uns mit jener Zeit, in welcher es geschaffen wurde.

Vor 200 Jahren haben der Salzburger Priester Joseph Mohr und der aus Oberösterreich stammende Lehrer Franz Xaver Gruber das Lied zum ersten Mal gesungen: In der St. Nicola Kirche in Oberndorf bei Salzburg. Aus Joseph Mohrs Feder stammt das Gedicht. Vertont wurde es auf dessen Bitte hin von Franz Xaver Gruber. Über Zillertaler Sängerfamilien trat es nur wenige Jahre danach seine Reise von Österreich nach Europa und in die Welt an. Heute wird es in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen.

Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums haben wir attraktive Programmideen für eine Reise ins „Stille Nacht Land“ entwickelt, welche Sie in dem Folder finden. Individuelle Touren und Reiserouten führen zu den wichtigsten Orten im SalzburgerLand, in Oberösterreich sowie in Tirol, an denen Sie sich zu jeder Jahreszeit auf die Spuren des weltberühmten Weihnachtsliedes begeben können.                                         

©SalzburgerLandTourismus

Hier finden Sie den --> Folder zum Blättern in Deutsch
Here is your --> English Folder